top of page

Schreckgespenst Inflation

Aktualisiert: 28. Aug. 2022

Wie Sie Ihr Vermögen schützen:


Im Zuge eines firmeninternen Test zur reellen Inflationsfeststellung konnten wir Folgendes in Erfahrung bringen:


Test Ort: REWE Düsseldorf 40212


1KG rote Paprika kosteten 2021 1,99€; heute in 2022 sind es schon 6,99€.

1KG weiße Champignons in 2021 2,99€; Euro in 7,96€

1KG Melitta Auslese Kaffee kostete in 2021 7,98€; in 2022 12,98€

1KG Kerrygold Butter kostete 2021 5,96€ in 2022 13,16€


Wir könnten die Liste endlos fortsetzen, um die Stabilität des Euroraumes in Frage zu stellen. Fakt ist: die Inflation im Euroraum ist unbeschreiblich hoch.


Dies spüren Verbraucher auch bei Energie, wobei der Winter erst noch bevorsteht.


Die o.g. Preise sind vom 16. Juni 2022. Wir möchten nicht Ihre Zeit verschwenden indem wir auf weitere Preise eingehen, oder was diese Produkte vor zwei bis drei Jahren oder länger gekostet haben. Die Teuerungsrate der zufällig ausgewählten Produkte ist schockierend genug.


Bitte ermitteln Sie die wahre Inflationsrate nicht anhand der Berechnungen einer Zentralbank oder Regierung. Wir möchten Sie für die auf Sie tatsächlich zutreffende Inflationsrate sensibilisieren. Am besten verwahren Sie jegliche Kassenbons und Rechnungen der von Ihnen verkonsumierten Produkte und Dienstleistungen und vergleichen Sie diese jedes Quartal miteinander, um auf Ihre tatsächliche auf Sie bezogene Inflationsrate zu kommen.


Das Ergebnis wird Sie mit größter Wahrscheinlichkeit umhauen. Hilfreich für Sie in dieser Situation kann es bald sogar sein, ganz oldshool ein Haushaltsbuch zu führen. Diese können Sie gerne in unserem Shop herunterladen. Dadurch geraten Ihre Ausgaben aufgrund der Zwangsenteignung Inflation nicht aus den Fugen. Versuchen Sie unter allen Umständen, Ihre Ausgaben im Blick zu halten. Ansonsten werden Sie sich demnächst schnell darüber wundern, dass am ende des Geldes noch so viel Monat übrig ist.



Aber warum haben wir diese massive Inflation?

Das Kind ist eigentlich schon sehr früh in den Brunnen gefallen. Und zwar kurz nachdem der in Deutschland durch Korruption und Betrug eingeführte ,, Neue Markt" endlich zusammenbrach, wurde im Folgejahr das künstliche Konstrukt Euro eingeführt / erschaffen. Heute zahlen Sie einen sehr hohen Preis für den Vorteil bei europäischen Auslandsreisen kein Geld mehr wechseln zu müssen. Ältere Menschen mit viel mehr Lebenserfahrung wurden belächelt, als sie befürchteten, dass sie bald nur noch die Hälfte auf dem Konto haben werden. Dies hat sich leider schnell bewahrheitet, so kostete die Eiskugel vor der Einführung des Euros 50 Pfennige, nach der Umstellung 50 Cent, und wenige Zeit später bereits einen Euro.


England hat seine eigene Währung zum Glück behalten und selbst seine Staatsverschuldung nach dem Euroaustritt von über 90% auf unter 90 % senken können. Bisher vermochte es noch keine Nation der Welt, eine Währungsreform abzuwenden, wenn Staatsverschuldung die jeweilige Wirtschaftsleistung überstieg. Demnach kann man sagen, dass Großbritannien mit dem Brexit alles richtig gemacht hat. Deswegen wird in England demnächst auch ein Wohlstand entstehen, der dem der Schweiz in nichts meht nachsteht. Die Schweiz mit ihren harten Franken ist sowieso das Beispiel für Wohlstand und Unabhängigkeit schlechthin. Wenn der Euro binnen zwei Monaten nahezu 40% zum Brasilianischen Real verliert, dann muss man sich die Frage gefallen lassen, ob der Euro nicht auch nur eine wertlose Weichwährung ist.

Wann zerbricht der Euro? Wie lange kann mein ein so marodes Konstrukt aufrechterhalten? Sind viele Europäische Staaten da nicht betrogen worden?

Ein Glück, dass die Führungskader der kriminellen EZB Bankstern Immunität genießt.

Die EZB hat den Leitzins auf 0,5% angehoben, steht jedoch mit dem Rücken zur Wand. Sie kann lediglich wählen zwischen Not und Elend. Entweder kann sie die Zinsen stark anheben um die Inflation zu brechen, dann könnten einige Länder wie Italien und Griechenland ins Wanken geraten. Oder sie kann die Zinsen niedrig halten und somit der Bevölkerung das Geld vollends weginflationieren.


Es gab noch nie eine Währungsreform im Englischen Pfund, im US Dollar und auch nicht im Schweizer Franken.


Es kann auch sein, dass die Inflation irgendwann abflacht. Jedoch passiert dies oft in einer Rezession oder schweren Rezession. Dies führt in der Regel bei alle Assets zu Verlusten.


Wenn Sie in diesen wahnsinnigen Zeiten keine Verluste fahren möchten oder auch einfach Ihr vorhandenes Kapital vor der vermeintlich unausweichlichen Vernichtung sichern wollen, dann empfehlen wir Ihnen wämstens einen Termin mit einem unserer Sachwertexperten, Krisenberater oder Asset Protection Spezialisten.


Buchen Sie sich Ihren Termin gleich hier.


Alternativ finden Sie von Offshoregold bis hin zu Offshore Aktiendepots alles nötige in unserem Shop www.itqcr.net/shop


Ein Schweizer Konto können Sie sich hier kaufen: https://www.itqcr.net/product-page/multiw%C3%A4hrungskonto-depot-schweiz






Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Коментарі


bottom of page